Essays/Vorträge

ialanaVortrag auf IALANA-Kongress „Quo vadis Nato?“ im April 2013 in Bremen zum Thema
Von heimlichen und unheimlichen Kooperationen. Über die Wurzeln des deutschen und    italienischen Terrorismus im Kalten Krieg  hier lesen


Blätter für deutsche und internationale Politik

logo blätter– Kein Maulkorb für den Staatsanwalt. Vom Nutzen italienischer Verhältnisse in der Justiz. Heft 1/2003 hier lesen
Strategie der Spannung – Italiens Terror und die CIA Heft 7/2004 hier lesen
Linksterrorismus fremdgesteuert? Die Kooperation von RAF, Roten Brigaden, CIA und KGB Heft 10/2007 hier lesen
Die neue Lust an der Masse Heft 6/2008 hier lesen

 

Betrifft Justiz. Zeitschrift für Richterinnen und Richter, Staatsanwälte und Staatsanwältinnen

cover beZur staatlichen Steuerung des Terrorismus. Beitrag und Interview über die Verbindungen östlicher Geheimdienste mit den Roten Brigaden und der RAF mit dem italienischen Ermittlungsrichter Ferdinando Imposimato. Nr. 94/2008                                                                                                                              Aufklären oder nicht aufklären, das ist hier die Frage – Merkwürdiges Eilverfahren gegen Thomas Kram in Stammheim von Regine Igel und Udo   Schulze Nr.    /2009
 

Zibaldone.

Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart

logo zibaldone
zahlreiche Aufsätze zu italienischer Politik und Kultur seit den 80er Jahren

 

Psychologie heute

cover psych heuteBeitrag:
Traumwelten. Federico Fellini und sein Psychoanalytiker Ernst Bernhard. Heft 8/2010 und Sonderheft Träume 2014 hier lesen

Horch & Guck Zeitschrift zur kritischen Aufarbeitung der SED-Diktatur

cover horch und guckBeitrag:
Strategie der Spannung. Wie die Stasi den Terrorismus von Links und Rechts im Westen förderte. Heft 78/2012

Terror und Staat. Der 11. September – Hintergründe und Folgen: Geostrategie, Terror, Geheimdienste, Medien, Kriege, Folter. Hrsg. Ronald Thoden Karl Homilius Verlag 2004

logo terror und staat
Beitrag:
Hintergründe des Terrorismus im Italien der 70er Jahre

 

Konspiration.  Soziologie des Verschwörungsdenkens. Hrsg. Andreas Anton, Michael Schtsche, Michael Walter Springer VS, Wiesbaden 2014. (Universität Freiburg)

logo Konspiration
Beitrag:
Die P2-Loge und die geheimen Gladio-Truppen in Italien. s. hier

Deutschförderung Ein Lesetraining.  Schulbuch-Verlag heb Bern 2007

logo schulbuchs. hier
Beitrag:
Wieviel Heimat braucht der Mensch? Migranten, Vertriebene und Ostdeutsche im Blickfeld der Psychologie (übernommen aus der NZZ)
Advertisements