Venedig

21068083JNL._AA160_

Regine Igel Das andere Venedig Wahre Kriminalgeschichten aus der Lagunenstadt Lamuv 2004

41hzc8gOySL._AA160_

Regine Igel Das andere Venedig komplett aktualisiert als e-book im allitera-Verlag 2014

 

 

 

Wegen seiner kunsthistorischen Schätze und seiner täglichen enormen Geldumwälzung ist Venedig eine so außerordentlich reiche Stadt, dass sich hier besondere Fälle von Habgier und der Huldigung des Gottes Geld ereignen. s. hier

aus den Rezensionen:

Bücherschau Wien vom 7.1. 2005
„Regine Igel greift wirklich „heiße“ Themen auf.. zeigt weitverzweigte kriminelle Machenschaften hinter zauberhaften Kulisse Venedigs auf.“
WAZ vom 7.5.2005
„Vorsicht: Wer turtelnd die Stadt bereisen will, sollte doch die Finger von den Geschichten Regine Igels lassen. Denn nach 264 Seiten liegt ein dunkler Schleier über dem romatnich-verklärten Touristen-bild von der Stadt der Liebe und Gondeln“
Besprechung bei Amazon von Wolfgang Gonsch
„Diese Tatsachenberichte zu sechs unterschiedlichen Kriminalfällen wurden von Regine Igel so wunderbar komprimiert, dass sich der Leser ganz auf die wesentlichen Daten und Fakten stützen und sich so ein bemerkenswert genaues und aufschlussreiches Bild von der wahren venezianischen Kriminalität und deren Abgründen machen kann. Sie hebt den Mantel des Schweigens und leuchtet hinter die glitzernde Fassade von uns La Serenissima, die den Mythos Venedig ausmacht.“
Besprechung bei Amazon von Thomas Schudoma:
„Regine Igel spekuliert nicht mit dem, was sie sagt, sie greift zurück auf Quellen, die authentischer nicht sein können, auf die Akten der italienischen Justiz, und das gibt ihren Informationen ein besonderes Gewicht. Die Liebe zur Serenissima und die Trauer um eine vergewaltigte Stadt und ihre Umgebung, vor allem aber um die menschlichen Opfer eines arroganten Macht- und Profitstrebens, sind bei ihr deutlich zu spüren.“
s. auch die Rundfunk-Reihe beim SWR und die 3-stündige Lange Nacht des Deutschlandfunk zum „Anderen Venedig“ und den langen Artikel in der Berliner Zeitung aus dem Jahr 2002